Sicherheits­technik

87.145 gemeldete Einbruchsfälle Deutschlandweit in 2019 machen eines deutlich: ein stetiger Bedarf an Sicherheitstechnik.

Damit sank die Anzahl an Einbrüchen um 10,6% gegenüber dem Vorjahr. Dabei wurde ein Gesamtschaden von 291,9 Millionen Euro verursacht. Seit 2016 sinken die Fallzahlen jedes Jahr kontinuierlich. Aufklären konnte die Polizei im bundesweiten Schnitt lediglich 17,4 % der Fälle, also nur etwa jede sechste Tat.

Trotz der sinkenden Einbruchszahlen ist eine professionelle Sicherheitstechnik immer noch ersatzlos, wenn es um das physische und seelische Wohlbefinden geht.
Ein, auch nach Expertenmeinung, adäquates Mittel sich vor Einbruchdiebstahl zu schützen ist eine konsequente Sicherung des privaten und gewerblichen Eigentums durch mechanische und/oder elektronische Sicherheitstechnik. Hierzu gehören Geldschrank- und Tresoranlagen und optische sowie akustische Warnanlagen im Innenbereich genauso wie mechanische Sicherungssysteme und Überwachungstechnik im Außenbereich.

Für Fragen stehen Ihnen unsere Mitarbeiter, auch gerne vor Ort, zur Verfügung. Ansonsten können Sie uns auch über unser Kontaktformular erreichen.

(Quelle der Einbruchszahlen: https://www.k-einbruch.de/aktuelles/detailansicht/polizeiliche-kriminalstatistik-2019-sicherungstechnik-schreckt-einbrecher-ab/)